System 111

Design-Ikone

Die Formensprache von HEWI steht ganz in der Tradition der Bauhaus-Gestaltungsmaxime. Zeitgemäßes und zeitloses Design, eine auf das Wesentliche reduzierte Formensprache und der bewusste Umgang mit Farbe verbinden System 111 eng mit dem Bauhaus. Das Bauhaus war damals die Avantgarde. Der Mythos Bauhaus steht für Vision und Freigeist. Die Maxime „Kunst und Technik – eine neue Einheit“ fasst die Philosophie des Bauhauses zusammen. Es leitete damit einen Paradigmenwechsel im Entwurfsprozess ein. Anstelle des künstlerischen Unikats tritt der Entwurf gut gestalteter Alltagsprodukte, die industriell gefertigt werden. Das reduziert Architektur und Produktdesign auf die Form und Nutzbarkeit ohne kunsttheoretische Umschweife. Zunächst vom Expressionismus und der De Stijl-Bewegung beeinflusst, suchten Gestalter und Architekten des Bauhauses nach neuen Techniken und Formen. Produkte aus dem Material heraus gestalten, Etabliertes infrage stellen, sich einlassen auf neue Fertigungsmethoden und Werkstoffe beschreibt nicht nur die Philosophie des Bauhauses, sondern auch die Herangehensweise von HEWI. 1969 entwarf Rudolf Wilke System 111. Brillante Farben, hochglänzende Oberflächen und patentierte Beschlagtechniken sowie eine unübertroffene langlebige Qualität haben System 111 zu einer Design-Ikone werden lassen.

Selbst 50 Jahre nach ihrer Entstehung bereichert der 111er unseren Alltag. Jeden Tag aufs Neue hat man mit unserem Klassiker ein Stück Architekturgeschichte in der Hand.

Lesen Sie hier die persönlichen Geschichten über die Design-Ione

MATERIALNORMENDESIGNDURCHMESSER
Polyamid mit Stahlkern


HEWI active+ (Polyamid mit antimikrobieller Ausrüstung)

DIN EN 1906
Klasse 4
DIN EN 179
DIN 18273
DIN 18040
ÖNORM B 1600
SIA 500
HEWI, Bad Arolsen

23 mm
20 mm
active+: 23 mm

Edelstahl, matt geschliffen

DIN EN 1906
Klasse 3 und 4
DIN EN 179
DIN 18273
DIN 18040
ÖNORM B 1600
SIA 500
HEWI, Bad Arolsen 21,3 mm

AUSZEICHNUNGEN
iF - Die gute Industrieform
Universal Design
Design Plus

Der erkennbare Unterschied

System 111 | Das Original

Die Formensprache von System 111 ist puristisch und zeitlos hierdurch erhält System 111 seine Vielseitigkeit. System 111 ist eine Design-Ikone, die uns auch 50 Jahre nach ihrer Entstehung im Alltag begegnet. Es verwundert daher nicht, dass System 111 oft kopiert wurde. Frei nach Oskar Wilde ist Imitation die höchste Form der Anerkennung. Der Kenner fühlt den Unterschied: Der Stahlkern im Inneren gibt dem Türdrücker die notwendige Stabilität. Präzise Fertigung ermöglicht makellose Oberflächen. Zweifelsfrei lässt sich die Echtheit durch ein verborgenes Detail feststellen. In dem zum Türblatt zeigenden Ende des Original-Drückers ist der Schriftzug HEWI eingeprägt. Mit der Fingerkuppe lässt sich dieser leicht ertasten. Die Nummer unter dem Schriftzug steht übrigens für den Durchmesser des Türdrückers. 

System 111, Türdrücker 111,111er, Original
System 111, Türdrücker 111,111er, Original

Gekonnte Akzente gestalten

Materialvielfalt

Matt geschliffenes Edelstahl verleiht System 111 eine klassische Anmutung.
Das 50ste Jubiläum feiert HEWI mit einer Reedition. Fein abgestimmte Farben sowie eine matte Oberfläche beweisen wie zeitgemäß System 111 ist. Erhältlich ist System 111 in der Edition matt mit zwei verschiedenen Befestigungstechniken – mit mini-Rosette und mit flacher Rosette in bicolor-Ausführung. Die Neuinterpretation ist ein wahrer Handschmeichler und verspricht haptischen Hochgenuss. System 111 als Edition matt erzeugt einen spannenden Kontrast zwischen Sachlichkeit und Sinnlichkeit. Vollendetes Tiefschwarz, sattes Weiß oder zurückhaltendes Anthrazitgrau unterstreichen die matte Oberfläche des Türdrückers aus Polyamid. Mit mattierter Oberfläche greift die Metall-Rosette die Oberfläche des Polyamid-Drückers auf. Einen gekonnten Akzent setzt die Rosette in hochglänzender Ausführung. Metalltöne in Kupfer, Messing, Schwarzchrom oder Edelstahl ergeben ein stimmiges Gesamtbild mit Drückern.

Hochglänzende Oberflächen aus farbigem Polyamid haben System 111 zur Design-Ikone werden lassen. Farbe bietet Gestaltungsoptionen und Raum für Kreativität. Farbe kann aber auch funktional eingesetzt werden. Differenzierte farbige Kontraste erleichtern die Wahrnehmung von Gebrauchsgegenständen (mehr zum LRV-Wert erfahren Sie hier).

Ich stimme zu

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie die Seite bestmöglich nutzen können. Indem Sie mit der Navigation auf unserer Webseite fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

> Mehr erfahren