HEWI Mag / Referenzen

Getränkehersteller, Berlin

Mitten in Berlins neuem Szene-Viertel, Mediaspree, steht der Bürokomplex, der von einem Getränkehersteller als Sitz seiner deutschen Zentralniederlassung genutzt wird. Das Bürohaus bietet 550 Mitarbeitern Platz.

Zwischen Friedrichshain und Kreuzberg, im Osthafen, entsteht Berlins neues Szene-Viertel. Direkt am öffentlich zugänglichen Spree-Ufer befindet sich das Bürogebäude „Berlins Große Freiheit“, das von einem Getränkehersteller als Deutschland-Zentrale genutzt wird. In unmittelbarer Nähe haben sich zahlreiche Unternehmen aus der Medien- und Kreativbranche angesiedelt, weshalb das Viertel auch Mediaspree genannt wird.

Das siebengeschossige Bürogebäude umfasst 550 Arbeitsplätze und wurde vom Berliner Architekturbüro nps tchoban voss geplant. Es ist nach international anerkanntem LEED-Gold-Standard zertifiziert. Auf den Parkplätzen finden sich beispielsweise E-Tankstellen. Die Beleuchtung wird tageslichtabhängig automatisch gesteuert. Das Flachdach wurde extensiv begrünt, um die hohen Kriterien von LEED zur erfüllen.

Der Bürokomplex wurde so konzipiert, dass die Büros der Mitarbeiter entlang der Außenhülle angeordnet sind. Im Gebäudekern finden sich Konferenz- sowie Service- und auch Sanitärräume. Die 40 WCs im Gebäude wurden mit Sanitärprodukten der Serie 477/801 ausgestattet. Clevere Details erleichtern die Bedienung und erhöhen die Hygiene. So sind die Abfallbehälter mit der Hand als auch mit dem Knie durch leichten Druck gegen das Gehäuse zu öffnen.

Detailangaben

Objekttyp

Büro- und Geschäftshaus

Fotos

HEWI

Standort

Berlin

Architekt

nps tchoban voss GmbH

Fertigstellung

2013

Bauherr

Hochtief solutions AG Berlin

Verwendete Produkte

 

Produktinspiration

Waschtische

Spiegel

Hocker

Armaturen

Weitere Themen