HEWI MAG / Referenzen

Aus dem Dornröschenschlaf erweckt

Rund 20 Jahre stand eines der schönsten Lokale Kiels leer und verfiel zusehends. Im Sommer 2021 eröffnete das Restaurant Margaretental in bester Lage am Nord-Ostsee-Kanal endlich wieder. Heute verbindet das Gebäude gekonnt Tradition und Moderne: Die alte Fassade des 1896 erstmals erwähnten Lokals wurde erhalten und durch einen neuen Anbau ergänzt. Im Innenbereich entstand ein zeitgemäßes Design. Darin kommen HEWI Lösungen zum Einsatz, die in edlem mattschwarz mit dem Industrie-Look des neuen Margaretental harmonieren.

In die regional bekannte Gaststätte direkt am Nord-Ostsee-Kanal wurde über Jahrzehnte bei Ausflügen eingekehrt und es wurden viele Feste im großen Saal gefeiert. Im Jahr 2001 war dann plötzlich Schluss – bis Dr. Marc Weinstock sich dazu entschloss, das Gebäude im Kieler Stadtteil Suchsdorf zu revitalisieren. Für Weinstock, Geschäftsführender Gesellschafter der DSK-BIG und selbst Suchsdorfer, ist das Projekt eine Herzensangelegenheit. Denn mit der DSK-BIG, einem der großen deutschen Stadtentwickler, arbeitet er in der Regel in ganz anderen Maßstäben. Dennoch entschied sich der Projekt- und Flächenentwickler, die historische Gaststätte Margaretental aufwendig zu sanieren, umzubauen und schlussendlich auch selber zu betreiben. „Hier trifft Tradition auf Modernes. Draußen sieht es aus wie früher und drinnen ist es zeitgemäß. Die Lage ist perfekt: Auf der Terrasse sitzend kann man sehen, wie die dicken Frachtschiffe durch den Nord-Ostsee-Kanal fahren.“, sagt Dr. Weinstock bei der Eröffnung.

Zeitgemäße Sanierung der Gaststätte Margaretental

Mit der Sanierung und Erweiterung der Gaststätte Margaretental beauftragte die DSK-BIG das erfahrene Architekturbüro AX5 Architekten aus Kiel. Die Ursprünge der Gaststätte gehen auf einen hölzernen Pavillon von 1896 zurück, der 1925 von einem Backsteinbau im sogenannten Heimatstil mit Stufengiebeln ersetzt wurde.

AX5 sanierten behutsam das Hauptgebäude, das als Einzelkulturdenkmal geschützt ist und bauten es so um, dass es den Standards einer modernen Gaststätte entspricht. Der große Saal im Hauptgebäude wurde erhalten und Einbauten aus neuerer Zeit zurückgebaut. Der Anbau aus den 1960er Jahren wurde abgebrochen und durch eine neue Erweiterung, die auch die Sanitäranlagen aufnimmt, ersetzt. Ausgeführt ist der Neubau als zeitgemäßer Holzbau, der an die Giebelseite des Saals angebaut wurde.

Im Innenraum sind viel Backstein und schwarze Möbel, Einbauten und Türen präsent, was der Gaststätte einen edlen Industrie-Look verleiht.

Durchgängige Gestaltung mit HEWI Lösungen

Unterstützt wird die durchgängige Innenraumgestaltung durch die eingesetzten HEWI Lösungen. Für die Türbeschläge wählten die DSK-BIG und AX5 Architekten die Serie 270 in Schwarz matt – eine elegante Stilikone, entworfen vom Architekten und Gestalter Hadi Teherani. Die Serie transportiert mit ihrem minimalistischen Produktdesign eine ganz besondere Ästhetik. Mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnet, betont bei der Serie 270 die stark verkleinerte Rosette die klare Geometrie des ergonomischen Türdrückers und setzt ihn völlig neu in Szene.

Passend zu den schwarz-matten HEWI Türbeschlägen, aber auch zu den schwarzen Waschtischarmaturen und dunklen Oberflächen in den neuen Sanitärbereichen, fiel die Wahl zudem auf die langlebigen und robusten Accessoires aus dem HEWI System 900: Seifenspender in der Variante HEWI Sensoric, Papierhandtuchspender, Abfallbehälter und WC-Bürstengarnituren kommen zum Einsatz, alle gefertigt aus hochwertigem Edelstahl und in edlem Schwarz tiefmatt pulverbeschichtet. Das System 900 erfüllt die Anforderungen verschiedenster Gebäudetypologien, besonders an stark frequentierten Orten wie öffentliche Gebäude und Restaurants, und überzeugt durch Funktionalität, dauerhafte Qualität, clevere Montagetechnik und eine hygienische Gestaltung. Ebenso aus der Serie 900, die im Kern für barrierefreie Bäder entwickelt wurde, stammt der Stützklappgriff im WC, der mit seiner verlässlichen Qualität und seinen ausgereiften technischen Details überzeugt.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie möchten keine interessanten Referezen von HEWI mehr verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und lassen Sie sich inspirieren.

 

Weitere Themen