HEWI Mag / Referenzen

Gisela-Schulen, Passau

Im ehemaligen Klostergebäude sind heute ein Gymnasium und eine Realschule untergebracht. Seit 2012 wird das denkmalgeschützte Gebäude grundlegend saniert und technisch auf den neusten Stand gebracht.

An der Passauer Ortsspitze, wo Donau, Ilz und Inn zusammenfließen, befinden sich die Gisela-Schulen. Bereits 1836 wurde die pädagogische Einrichtung erstmals erwähnt, das ursprüngliche Kloster wurde schon 739 gegründet. Im ehemaligen Klostergebäude sind heute ein Gymnasium und eine Realschule untergebracht. Seit 2012 wird das denkmalgeschützte Gebäude grundlegend saniert und technisch auf den neusten Stand gebracht. Aufgrund der Größe des Projekts wurde die Sanierung in mehrere Bauabschnitte unterteilt, die bis 2018 fertig gestellt werden sollen. Zudem wurde der historische Komplex durch das Hochwasser 2013 stark beschädigt. Zahlreiche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen waren zur Instandsetzung erforderlich. 

Trotz der umfassenden Restaurierung und Renovierung ist das äußere Erscheinungsbild erhalten geblieben. Im Inneren wurden historische Bereiche aufgearbeitet und mit modernen Elementen kombiniert. Die sanitären Anlagen erfüllten nicht die erforderlichen Vorgaben, sodass sie völlig neu gestaltet werden mussten. Orange geflieste Wände setzen nun farbige Akzente im Sanitärraum. Die Accessoires aus Edelstahl sind besonders pflegeleicht und robust. Die Spendersysteme an Waschtisch und WC erhöhen zudem die Hygiene effektiv – mit ihnen ist die saubere Entnahme von Verbrauchsartikeln wie beispielsweise Seife oder WC-Papier leicht möglich.

Detailangaben

Objekttyp

bildungseinrichtung

Fotos

HEWI

Standort

Passau

Architekt

Reiter & Partner Passau

Fertigstellung

2014

Bauherr

Diözesanbauamt Passau

Verwendete Produkte

 

Produktinspiration

Waschtische

Spiegel

Hocker

Armaturen

Weitere Themen