Waschtisch und Hocker in System 900

HEWI MAG / Wissen

Wissenswertes rund um den barrierefreien Waschtisch

Wenn es darum geht, barrierefreie Sanitäreinrichtungen zu gestalten und zu planen, müssen Sie als ArchitektIn oder Planerin Einiges beachten. Einen wichtigen Platz bei der Planung nimmt der Waschtisch ein. Was ist beispielsweise die richtige Höhe, in der der barrierefreie Waschtisch anzubringen ist, wie sieht eine ausreichende Bewegungsfläche aus? Welche Abstände, Maße oder Richtlinien sind darüber hinaus wichtig? HEWI hilft Ihnen dabei, bei der Planung des Waschtischbereiches den Überblick zu behalten.

Sie erfahren in diesem Artikel, welche Maße, Abstände und Höhen Sie bei der Planung eines barrierefreien Waschtischs berücksichtigen sollten. Zudem stellen wir Ihnen Waschtischmodelle mit verschiedenen Größen vor.

  • Wie sollte der barrierefreie Waschtisch angebracht werden?
  • Welche Bewegungsflächen gilt es zu beachten?
  • Welche Abstände zum Waschtisch sind wichtig?
  • Welche Waschtischgrößen gibt es?

Wie sollte der barrierefreie Waschtisch angebracht werden?

Nutzende verwenden barrierefreie Waschtische sowohl im Stehen als auch im Sitzen. Damit er für RohlstuhlnutzerInnen geeignet ist, muss der Waschtisch mindestens zu 55 cm unterfahrbar sein. Der notwendige Beinfreiraum liegt bei einer Breite von mindestens 90 cm. In öffentlich zugänglichen Sanitärbereichen und Wohnungen von RollstuhlfahrerInnen sind barrierefreie Waschtische unverzichtbar. In öffentlichen Gebäuden ist die vorgegebene Waschtisch-Obergrenze auf 80 cm festgelegt. Um die Waschtischmodelle im Sitzen komfortabel zu nutzen, ist zwischen Boden und der Waschtischunterseite ein Abstand von 67 cm in einer Tiefe von 30 cm ratsam.

Auch der Spiegel ist wichtig: NutzerInnen wollen ihn über dem Waschtisch sowohl stehend als auch sitzend verwenden. Eine perfekte Ergänzung am barrierefreien Waschtisch ist der Kippspiegel von HEWI. Er erfüllt die Anforderungen an Barrierefreiheit. Mit einem Griff lässt sich der Spiegel flexibel auf die Bedürfnisse der NutzerInnen einstellen.

Mehr dazu erfahren Sie in unserer praktischen HEWI Planungshilfe. Nach dem Klick auf den Link wird die PDF-Datei automatisch heruntergeladen.

Welche Bewegungsflächen gilt es zu beachten?

Ausreichende Bewegungsflächen sind wichtig, damit Ihre KundInnen ausreichend Platz zur Verfügung haben. Idealerweise sind für die Tiefe der Bewegungsfläche 150 cm x 150 cm einzuplanen, damit RollstuhlnutzerInnen den Waschtisch komfortabel nutzen.

Wird ein Bad von mehreren Personen genutzt, sollten Sie zudem Verkehrsflächen einplanen. Diese gewährleisten, dass jeder Nutzende stets Zugang zu den sanitären Produkten hat. Dabei ist zu beachten, dass sich die Verkehrsflächen im Idealfall nicht mit den Bewegungsflächen überschneiden.

Welche Abstände zum Waschtisch sind wichtig?

Neben der Waschtischhöhe sind die seitlichen Abstände sowie die Abstände zu anderen Sanitärlösungen zu berücksichtigen. Die Richtlinie VDI 6000 Blatt 1 liefert wichtige Hinweise dazu. In dieser wird empfohlen, auf beiden Seiten jeglicher Waschtischarten je 20 cm Abstand zu lassen. So wirkt die Raumaufteilung nicht gedrängt und die NutzerInnen haben ausreichend Platz am Waschtisch.

Welche Waschtischgrößen gibt es?

Bei der Frage nach der passenden Waschtischgröße gibt es eine große Bandbreite an unterschiedlichen Möglichkeiten. Waschtische von HEWI sind in vielen unterschiedlichen Größen erhältlich. Angefangen bei den kleinsten Standardwaschtischen mit 60 cm bis 65 cm bis hin zu den größten mit einer Breite von 85 cm. Das HEWI Sortiment bieten Ihnen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Neben den Einzelwaschtischen sind ebenfalls Doppelwaschtische erhältlich, die 110 cm breit sind. Mit den längenvariablen Waschtischen nach Maß bietet HEWI erweiterte gestalterische Vielfalt. Diese Waschtischart ist mit einer Breite von 85 cm bis 280 cm nach den Bedürfnissen Ihrer KundInnen variabel wählbar.

Den Waschtischbereich durchdacht umsetzen

Der Waschtischbereich in Sanitäreinrichtungen will gut durchdacht sein. Mit Überlegungen bezüglich der Waschtischhöhe, Bewegungsflächen, Abständen und verschiedenen Waschtischgrößen machen Sie den ersten wichtigen Schritt zum Traumbad Ihrer KundInnen.

Informationen für die Gestaltung barrierefreier Sanitärbereiche erhalten Sie in den Artikeln unserer Reihe „Planungstipps für barrierefreie Sanitärräume“.

Wir helfen Ihnen bei Ihrer barrierefreien Badplanung

Mit dem kostenlosen HEWI Planungsservice unterstützen wir Sie gerne bei der Beratung Ihrer KundInnen. Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen ein Konzept für den Waschtischbereich und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie möchten keine spannenden Themen rund um die Bereiche Sanitär und Beschläge mehr verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren monatlichen Newsletter.

WEITERE THEMEN